Ligosan

Kulzer: Ligosan® Slow Release – gezielte Wirkung ohne Belastung und Disziplin

Zu einer erfolgreichen nicht chirurgischen Parodontitis-Therapie gehören die Entfernung des subgingivalen Biofilms und die Reduzierung der parodontopathogenen Markerkeime.

Bei hoher Bakterienkonzentration kann die Ergänzung des mechanischen Debridements durch eine adjuvante Antibiotikatherapie indiziert sein.
Das Lokalantibiotikum Ligosan® Slow Release wirkt gezielt und schonend bei geringer systemischer Belastung für die Patient:innen. Das fließfähige 14-prozentige Doxycyclin-Gel wird einmalig in die Parodontaltaschen appliziert und gibt seinen Wirkstoff kontinuierlich über mindestens zwölf Tagen in ausreichend hoher Konzentration ab.
Die einmalige Gabe ist unabhängig von der Adhärenz der Patient:innen und damit auch sehr gut geeignet für ältere und pflegebedürftige Senior:innen. Da sie häufig mehrere Medikamente einnehmen, ist die lokale Antibiotikatherapie von Vorteil: Ligosan®Slow Release provoziert kaum Wechsel- und Nebenwirkungen. Die minimalinvasive Therapie ermöglicht eine schmerzarme und schonende Minimierung der Parodontaltaschen. Das Lokalantibiotikum wirkt nicht nur antibiotisch, sondern auch antiinflammatorisch durch die Inhibition der Kollagenase und der Knochenresorption. Der doppelte Wirkmechanismus führt zu einer schnellen und zuverlässigen Linderung der Schmerzen und einer langfristigen Keimzahlreduzierung.


Weitere Informationen unter:
https://www.kulzer.de/taschenminimierer

Mehr: